Die völlig unnötige Komplexität und der hohe bürokratische Aufwand machen es Mittelständlern nahezu unmöglich, von den Förderprogrammen zu profitieren.
Die völlig unnötige Komplexität und der hohe bürokratische Aufwand machen es Mittelständlern nahezu unmöglich, von den Förderprogrammen zu profitieren.

Leider ineffizient: BVMW kritisiert undurchsichtige Förderrichtlinie zur Energieeffizienz

Der Mittelstand leidet unter der unnötigen Komplexität und dem bürokratischen Aufwand der Förderprogramme zur Energieeffizienz. Der BVMW kritisiert die fehlende Berücksichtigung von Verbänden und Unternehmen. Das Beratungsnetzwerk des BVMW hilft Mitgliedern, sich zurechtzufinden.

Mittelstand bewertet die Arbeit der Ampel mit „ungenügend“

Berlin – Die mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmer stellen der Regierung ein katastrophales Zeugnis aus. In der alljährlichen Jahresumfrage 2023 des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft (Der Mittelstand. BVMW) bewerten 44,84 Prozent…

Einigung im AI-Act

Mittelstand fordert Planungssicherheit für Investitionen in Künstliche Intelligenz Pressemitteilung Nr. 85/2023 Der Mittelstand. BVMW und der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) setzen sich nachdrücklich für eine Einigung im Trilog über die…

Das Strompreispaket kann nur ein erster Schritt sein

Der Mittelstand begrüßt die geplante Absenkung der Stromsteuer, fordert jedoch deutliche Nachbesserungen vom Bund. Es besteht die Sorge, dass nur wenige Unternehmen von der angekündigten Strompreiskompensation profitieren werden, was eine Gefahr für den Mittelstand darstellen könnte. Der Vorschlag lautet, die Umsatzsteuer für Strom für fünf Jahre auf 7 Prozent zu senken und Standortgarantien einzuführen. Der Mittelstand ist traditionell eng mit dem Standort Deutschland verbunden.

Referentenentwurf zur Umsetzung der globalen Mindestbesteuerung

Berlin – Der Mittelstand BVMW. e.V. begrüßt die internationale Initiative zur Einführung einer globalen Mindestbesteuerung für multinationale Großkonzerne. „Durch legale Steuerschlupflöcher für internationale Großkonzerne entgehen dem Fiskus Milliardenbeträge. Diese müssen…